On Board

Taufpate werden: Das sind die berühmten Taufpaten der Kreuzfahrtschiffe!

Eine Schiffstaufe ist eine feierliche Zeremonie, in deren Rahmen das Schiff einen Namen verliehen bekommt. Erfahren Sie hier alles über den Brauch, Traditionen und den berühmten Taufpaten der Schiffe.

Schon vier Jahrhunderte vor Christus haben Menschen Schiffen Namen gegeben. Die Schiffstaufe, wie Sie sie kennen ist eine Abwandlung der christlichen Taufpraxis, bei der Namensgebung und Taufe oftmals in kurzem zeitlichem Abstand vollzogen werden. Eine Schiffstaufe heutzutage ist eine feierliche Zeremonie, in deren Rahmen das Schiff einen Namen verliehen bekommt. In Deutschland und zahlreichen weiteren Ländern ist es üblich, dass ein/e Taufpate/in eine kurze Rede hält, eine Flasche Champagner am Bug zerschellen lässt und dann den Namen des Schiffes verkündet.

Ein böses Omen droht, wenn die Sekt- oder Champagnerflasche, die bei der Taufe gegen den Bug geschlagen wird, nicht zerschellt. Sollte der Korken nach dem Zerschellen nicht mehr fest im Flaschenhals sitzen, so gilt die Taufe als nicht wirksam. Am Ende der Taufrede wünscht die Patin oder der Pate der Crew und dem Schiff allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Berühmte Taufpaten der Princess Schiffe

Viele Schiffe haben berühmte Taufpaten aus Film, Politik und dem Showgeschäft. Princess Cruises hat in diesen Genres so einige berühmte Taufpaten zu bieten: So wurde die Grand Princess 1998 in New York von Olivia de Havilland „Vom Winde verweht“ getauft. Zwei Jahre später tauften Ali McGraw and Ryan O’Neal die Ocean Princess in Fort Lauderdale. Die Fernsehmoderatorin Martha Stewart hatte die große Ehre die Crown Princess 2006 in New York zutaufen. Die Emerald Princess wurde 2007 in Athen von Florence Henderson, Marion Ross, Erin Moran und Susan Olsen getauft. Und sieben Jahre später hatte die Crew der amerikanischen Fernsehserie „The Love Boat“ die Ehre, die Regal Princess in Fort Lauderdale zu taufen. Dieses Jahr war die Ruby Princess dran mit ihren Taufpaten Trista und Ryan Sutter. Doch die wahrscheinlich berühmteste Taufpatin bleibt die Duchess of Cambridge, Herzogin Kate, die 2013 die Royal Princess in Southampton taufte.

 

Bildquelle: Inter-Connect Marketing GmbH