On Board

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Kreuzfahrten

Eine mehrtägige Reise auf See löst bei einigen Bedenken und Sorgen aus. Die viele Zeit beim Packen, Grübeln und Organisieren können wir Ihnen jedoch verkürzen, indem wir ein paar der häufigsten gestellten Fragen beantworten.

1. Was ist das Mindestalter an Bord?

Das Mindestalter für Alleinreisende ist abhängig von der jeweiligen Reederei. Bei europäischen Schiffen dürfen sich Personen ab 18 Jahren, manchmal auch schon ab 16 Jahren, auf eine Kreuzfahrt begeben. Bei amerikanischen Reedereien dürfen meist erst Volljährige ab 21 alleine reisen. Bei Kindern und Jugendlichen, die mit ihren Eltern reisen, gibt es allgemein kein Mindestalter.

2. Welche Bordsprache herrscht an Bord?

Auch das ist abhängig von der jeweiligen Reederei. Auf Schiffen deutscher Reedereien wird an Bord deutsch gesprochen, während bei internationalen Schiffen die Bordsprache Englisch ist. Aber haben Sie keine Sorge, Speisemenüs und Programmkarten sind dort fast immer auf Deutsch erhältlich und auch ein Ansprechpartner an Bord mit Deutschkenntnissen ist Ihnen gerne behilflich.

3. Darf an Bord geraucht werden?

Das Rauchen ist in Kabinen und auch oft auf den privaten Außenbalkonen untersagt, da noch glühende Zigaretten durch den Fahrtwind Feuerschäden verursachen können. Es gibt jedoch immer offizielle Raucherbereiche.

4. Gibt es auf dem Schiff Internet?

WLAN kann gegen eine Gebühr auf jedem Kreuzfahrtschiff gebucht werden. Sie können sich über die verschiedenen Internetpakete an Bord bei der jeweiligen Reederei informieren.

5. Was ist eine Rettungsübung?

Die Rettungsübung ist für jeden Gast des Schiffes verpflichtend und wird meist 1-2 Stunden vor Abfahrt durchgeführt. Die Crew Mitglieder klären über das Verhalten in Notfallsituationen auf und zeigen, wo Rettungswesten oder ähnliches gefunden und wie diese angezogen werden. Bei Nichtteilnahme kann die Reise verwehrt werden.

6. Wie funktioniert eine Bordkarte?

Jeder Gast bekommt eine eigene Bordkarte in Scheckkartenformat, welche als Zahlungsmittel, Kabinenschlüssel oder Identitätsnachweis bei Betreten und Verlassen des Schiffs dient. Die Karte sollte immer bei sich getragen werden.

7. Wie viel Gepäck darf ich mit an Bord nehmen?

Grundsätzlich gibt es für Gäste keine Maximalzahl an Gepäck. Einige Reedereien geben die Stückzahl in den Reiseunterlagen mit an. Bei Flug- oder Bus-Anreise muss jedoch unbedingt auf die Bestimmungen der Gesellschaft geachtet werden. Auch die Größe der Kabine sollte beachtet werden, da die Koffer im eigenen Raum an Bord untergebracht werden.

8. Wie bringe ich die Koffer an Bord?

Ihre Koffer werden beim Check-In am Hafen aufgegeben und direkt zur Kabine gebracht. Vor Abreise bitten die Reedereien darum, bis zu einer bestimmten Uhrzeit die Koffer vor die Kabine zu stellen. Die Crew sammelt diese ein und bringt sie von Bord. Das Handgepäck wird selbst mit an und von Bord genommen.

9. Welche Gegenstände dürfen nicht eingepackt werden?

Gegenstände, die eine zu hohe Hitze produzieren, wie ein Bügeleisen oder ein Fön. Verboten sind auch Drogen, Tiere (bei bestimmten Reedereien gibt es Ausnahmen für Haustiere) und sämtliche Explosivstoffe, wie Feuerwerkskörper sowie verderbliche Lebensmittel. Auch Waffen und Messer dürfen selbstverständlich nicht mit an Bord gebracht werden. Alle Koffer werden bei Einschiffung durchleuchtet und die Passagiere müssen durch eine Kontrolle wie am Flughafen, um die Sicherheit an Bord zu gewähren.

10. Was passiert, wenn ich an Bord krank werde?

Gegen Seekrankheit schwören viele auf Ingwer, Reise-Kaugummis oder Akupressur Bänder namens „Seabands“. Eine Krankenstation gibt es zudem auf jedem Schiff, oft vergleichbar mit einer Notaufnahme im Krankenhaus. Behandlung und Medikamente gibt es nur auf Privatrezept.

11. Gibt es einen Dresscode?

Die Kleiderwahl erfolgt je nach Anforderung der Reederei. Der Dresscode an Bord kann sowohl leger, als auch sehr elegant sein. Auch bei Kreuzfahrtschiffen mit einer gelasseneren Kleiderordnung kann bei bestimmten Veranstaltungen Abendgarderobe gefordert sein. Zudem wird bei fast allen Reedereien darum gebeten, im Speisesaal keine Badekleidung zu tragen.

12. Ich bin zu spät vom Landgang zurück- was nun?

Sie wissen, Sie schaffen es nicht mehr rechtzeitig vor Abfahrt zum Hafen? Dann kontaktieren Sie auf jeden Fall die Reederei! Bei kleinerer Verspätung ist es oft nicht unwahrscheinlich, dass der Kapitän auf Sie wartet. Falls das Schiff ohne Sie ablegt, müssen Sie die Reisekosten zum nächsten Anlegehafen selbst bezahlen. Ausnahme sind hier von der Reederei organisierte Landausflüge – bei nicht rechtzeitigem Ankommen zum Schiff ist die Reederei selbst für die Kosten verantwortlich. Bitte beachten Sie allgemein, dass Sie eine halbe Stunde vor Abfahrt wieder an Bord sein sollten.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen einige Fragen beantworten und somit auch manche Sorgen nehmen konnten. All Ihre Fragen beantworten Ihnen aber auch gerne die Mitarbeiter der Reedereien. Oft finden Sie auch die nötigen Hinweise in den Infobroschüren oder den Websiten.

 

Bildquelle: Inter-Connect GmbH