On Board

Ärztliche Betreuung an Bord

Auch auf einer Kreuzfahrt kann es passieren, dass ärztliche Hilfe benötigt wird. In diesem Fall können Sie sich an das ärztliche Personal an Bord wenden, das rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Ärzte sind in den Bereichen der Notfallmedizin und Allgemeinmedizin ausgebildet, somit sind Sie in guten Händen.

Die Ärzte an Bord eines jeden Kreuzfahrtschiffes sind meistens unabhängige Auftragnehmer. Dies bedeutet, dass sie berechtigt sind, ihre Dienste zu den üblichen Tarifen anzubieten. Die Kosten einer ärztlichen Betreuung an Bord sowie andere Gesundheitsausgaben werden Ihrem Bordkonto belastet. Für eine mögliche Rückerstattung der Kosten von Ihrer Krankenkasse empfiehlt sich eine separate Rechnungsstellung. Dies sollte allerdings unbedingt vorher mit Ihrer Krankenversicherungspolice geklärt sein, damit Sie nicht unerwarteterweise am Ende auf den Kosten sitzen bleiben.

Impfschutz

Im Allgemeinen sollten Sie sich über einen generellen Impfschutz und Prophylaxemaßnahmen sowie über Thrombose, Infektions- und andere Gesundheitsrisiken rechtzeitig vor Ihrer Reise informieren. Grundsätzlich werden Schutzimpfungen, beispielsweise gegen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A, Polio, Cholera oder Typhus aufgrund der großen Auswahl an unterschiedlichen Destinationen empfohlen. Sobald Ihr Wunschziel oder die Wunschziele feststehen, wenden Sie sich am besten rechtzeitig an Ihren Hausarzt, um weitere Einzelheiten zu besprechen.

Seekrankheit

Seekrankheit kommt auf großen Schiffen selten vor. Alle Schiffe sind glücklicherweise mit Stabilisatoren ausgestattet, die dafür sorgen, dass das Schiff ruhig im Wasser liegt. Sollten Sie doch ein Unwohlsein verspüren, dann bitten Sie Ihren Kabinensteward oder die Krankenstation um entsprechende Medikamente.

 

Bildquelle: Inter-Connect Marketing GmbH