Kreuzfahrt richtig buchen: Die Carnival Legend vor Half Moon Cay
Off Board

Kreuzfahrt richtig buchen: So geht’s, und darauf sollten Sie achten!

Eine Seereise ist ein spannendes Erlebnis, bei dem Sie nicht nur tolle, neue Länder erkunden, sondern auch das Bordleben genießen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Kreuzfahrt richtig buchen möchten.

Die richtige Reederei finden

Die ersten Gedanken, die Sie sich über Ihre Kreuzfahrt machen sollte, ist im Grunde eine Kombination aus zwei Punkten. An erster Stelle sollte die Wahl der Reederei stehen. Unterschiedliche Reedereien bieten unterschiedliche Reiseerlebnisse. Lieber britisch charmant mit der Cunard Line, oder lieber auf ein Fun-Ship von Carnival? Spanisches Temperament mit Pullmantur, oder auf Destinationen spezialisiert wie bei Princess Cruises?

Im zweiten Schritt ist natürlich auch wichtig, wohin genau die Reedereien Kreuzfahrten anbieten. Die schönste Karibik-Kreuzfahrt bringt nichts, wenn Sie sich mit der Etikette und dem subtilen Witz einer britischen Reederei nicht wohlfühlen. Oder wenn Ihnen ein auf Bordunterhaltung spezialisiertes Schiff zu lebhaft ist. Informieren Sie sich vorab daher über die verschiedenen Reedereien und deren Schwerpunkte, damit Sie Ihre Kreuzfahrt richtig buchen können.

Prüfen Sie dabei auch, welche Bordsprache auf der Reise gilt: Wenn Sie kein Englisch sprechen, sollten Sie nach deutschsprachigen Service-Angeboten Ausschau halten – hier setzt zum Beispiel Princess Cruises in den letzten Jahren auf einen verstärkten Ausbau des Angebots.

Außerdem wichtig: Der Dresscode an Bord. Klar – im Bikini oder Bade-Shorts ins Restaurant zu gehen, können Sie bei nahezu allen Reedereien vergessen. Es macht aber einen Unterschied, ob Sie in legerer Straßenkleidung ins Bordrestaurant gehen können, oder ob ein Erscheinen im Anzug oder gar Smoking bzw. Abendkleid von Ihnen erwartet wird. Schließlich sollen Sie sich auf Ihrer Traumreise wohlfühlen.

Das richtige Kreuzfahrtschiff finden

Dieser Punkt greift ein wenig in unseren Hinweis zu den Reedereien über. Wenn Sie sich für eine Reederei entscheiden möchten, sollten Sie auf jeden Fall auch deren Schiffe ansehen. In den Katalogen der Anbieter oder auf deren Internet-Auftritten finden Sie immer Deckpläne der Schiffe, sowie Beschreibungen zu den Schiffen.

So muss ein älteres Kreuzfahrtschiff keineswegs schlechter sein als ein ganz neues Schiff. Die Grundausstattung haben sie nämlich alle. Tolle Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, ein Spa, ein Fitness-Studio, eine Bücherei, ein Kino, eine Bar. Das gibt es alles auf so ziemlich jedem Schiff, solange es sich nicht gerade um ein Expeditions- oder Flusskreuzfahrtschiff handelt. Ob Sie dazu Wasserrutschen, Open-Air-Kinos oder Achterbahnen an Bord brauchen, entscheiden ausschließlich Sie selbst.

Mehr Entertainment lockt auch ein jüngeres Publikum an, während Premium-Kreuzfahrten und gediegene Transatlantik-Überquerungen oft eher einem älteren Spektrum an Gästen liegt. Gehen Sie hier ruhig ausschließlich nach Ihren Vorlieben. Sicher sind die Schiffe alle, und werden von erfahrenen und passionierten Kapitänen und Crews geführt. Auch der Service ist in der Regel immer hervorragend. Ob der Kellner in weißer Livree oder im kurzärmeligen Hemd an den Tisch kommt, ist von Ihrer Vorstellung einer perfekten Kreuzfahrt abhängig. Die Wahl der Reederei und des Schiffs ist beim Kreuzfahrt richtig buchen daher eine der wichtigsten.

Kreuzfahrt richtig buchen - dann gibts auch den Butler
Welches Service-Level Sie auf dem Schiff erwarten können, hängt von Ihrer Wahl der Reederei und des Schiffs ab. Bei Cunard ist ein Butler für Sie da, wenn Sie eine Queens Grill Suite buchen.

Kreuzfahrt richtig buchen: So finden Sie die richtige Route

Nachdem Sie sich für eine Reederei und vielleicht sogar schon ein wenig über Ihr Kreuzfahrtschiff informiert haben, sollten Sie sich überlegen, wohin die Reise gehen soll. Natürlich kann dieser Punkt auch an erster Stelle stehen. Wir empfehlen dennoch, erst die Reederei auszusuchen. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie genau so an Ihr Traumziel gelangen, wie Sie es sich vorgestellt haben.

Nicht jede Reederei steuert jeden Hafen an – aber jede Reederei bietet eine Fülle toller Routen, aus denen Sie sich die für Sie passende Reise aussuchen können. Oft gibt es auch Schnupper- und Kurzkreuzfahrten. Das ist eine gute Idee, um herauszufinden, ob eine Kreuzfahrt die optimale Art für Sie ist, Urlaub zu machen. Wenn Sie eine vier Tage lange Fahrt auf dem Mittelmeer großartig fanden, ist die Transatlantik-Route vielleicht der perfekte Plan für den nächsten Urlaub. Umgekehrt wollen Sie nicht 14 Tage seekrank auf einem Ocean Liner unter Deck verbringen. Erstmal zu prüfen, ob die Seereise wirklich etwas für Sie ist, schadet daher nicht.

Achten Sie bei der Buchung der Reise auf jeden Fall auf eventuelle Angebote der Reedereien. In den Katalogen sind diese meist optisch eindeutig hervorgehoben. Auch auf den Websites der Anbieter finden Sie – oft auch tagesaktuelle –Angebote für günstige Kreuzfahrten. Manchmal können Sie am Reisepreis sparen, manchmal bekommen Sie ein schönes Bordguthaben on top. Früh zu buchen lohnt sich oft ebenfalls. Attraktive Early Saver Tarife belohnen eine Buchung deutlich vor dem Reisezeitpunkt. Natürlich kann es auch eine Taktik sein, auf Last-Minute-Angebote zu setzen. Hier sind Sie aber sehr eingeschränkt in der Auswahl, und Sie haben oft keine Möglichkeit, sich Ihre Kabine auszusuchen. Dass genau das aber wichtig sein kann, erklären wir im nächsten Absatz.

Die richtige Kabine für Ihre Kreuzfahrt finden

Kabinen auf einem Kreuzfahrtschiff lassen sich grob in vier Kategorien aufteilen:

  • Innenkabine
  • Außenkabine
  • Außenkabine mit Balkon
  • Suite

Die Innenkabine liegt im Inneren des Schiffs und hat kein Fenster nach außen. Diese Kabinen sind oft die günstigsten Plätze, auf denen Sie an Bord die Nächte verbringen können. Außenkabinen weisen ein Fenster nach außen auf, ein sogenanntes Bullauge. Das ist vor allem für seekranke Reisende praktisch: Der Blick auf den Horizont hilft dabei, die Übelkeit in den Griff zu bekommen.

Außenkabinen mit Balkon bieten einen kleinen Balkon, auf dem Sie sitzen und zum Beispiel ein gemütliches Frühstück genießen können. Auch bei Hafeneinfahrten oder der Vorbeifahrt an Sehenswürdigkeiten ist ein schicker, kleiner Balkon, auf dem Sie das Spektakel in Ruhe beobachten können, eine feine Sache. Etwas teurer ist in der Regel die Suite. Die bietet dafür deutlich mehr Platz, ist top ausgestattet und bietet oft viele weitere Vorteile im Service. Zum Beispiel eigene Zeiten für die Bordrestaurants, Zimmerservice, oder in der Top-Liga eigene Menüs und Butler.

Prüfen Sie auf jeden Fall immer die Preise. Oft ist ein Upgrade auf eine Suite gar nicht so teuer, wie man denken könnte. Die Vorteile liegen dabei oft auf der Hand, wie zum Beispiel der Zugang zu eigenen Sonnendecks oder Clubs.

Sehen Sie sich außerdem den Deckplan Ihres Schiffes an, um den optimalen Ort für die Kabine zu finden. Liegt die Kabine am Bug, ist sie meist ruhiger, da die Schiffsmotoren im Heck liegen. Erfahrene Passagiere legen beim Kreuzfahrt richtig buchen außerdem Wert darauf, dass über, unter und neben der eigenen Kabine nur weitere Kabinen liegen. Ist nämlich ein Nachtclub oder das Theater direkt unter Ihrer Kabine, kann es zu bestimmten Zeiten etwas lauter werden.

Wer leicht seekrank wird, bucht übrigens am besten in der Mitte des Schiffs. Hier ist der Wellengang am wenigsten zu spüren.

Kreuzfahrt richtig buchen: Eine Außenkabine mit Balkon
Eine Außenkabine mit Balkon ist eine prima Wahl: So können Sie gemütlich frühstücken und dennoch die Sehenswürdigkeiten und Häfen genießen, die Sie passieren.

Bis die Bordkarte glüht: Die Kosten im Blick behalten

Ihre Traumreise mit dem Kreuzfahrtschiff soll Spaß machen. Dazu gehört auch, dass Sie vorab genau wissen, welche Kosten auf Sie zukommen. Im Reisepreis ist üblicherweise die von Ihnen gebuchte Kabine enthalten, sowie die Grundverpflegung in den Bordrestaurants. Allerdings gibt es noch zahlreiche weitere Punkte, die ins Geld gehen können. Dazu gehören vor allem die Landausflüge. Werden diese von der Reederei organisiert, sind diese gut durchgetaktet und Sie müssen sich um nichts kümmern. Auch nicht darum, wieder rechtzeitig zur Weiterfahrt am Schiff anzukommen. Auf eigene Faust loszuziehen, kann dafür deutlich günstiger werden.

Ob ein extra Besuch im Spezialitätenrestaurant etwas kostet, sollten Sie vor der Buchung bei Ihrer Reederei erfragen. Manche Reedereien bieten zahlreiche Extras an Bord an, während andere Anbieter auf All-Inclusive-Konzepte setzen, wie die spanische Reederei Pullmantur.

Zusätzlich gibt eine ganze Welt an tollen Dingen, die Sie an Bord anstellen können, die mitunter Kosten verursachen können. Tolle Kurse, ein Besuch im bordeigenen Einkaufszentrum oder ein hochwertiger Whiskey in der Bar. Prüfen Sie daher vor Ihrer Reise, was an Kosten auf Sie zukommen könnte.

Auch abseits des Schiffs können Kosten entstehen, die Sie einplanen sollten:

  • Visakosten
  • Trinkgelder (manchmal im Reisepreis inbegriffen)
  • An- und Abreise zum/vom Hafen des Schiffs
  • Reisepässe
  • Impfungen
  • Versicherungen (Auslandskrankenversicherung, Reiseabbruchsversicherung)
  • Handykosten (fragen Sie Ihren Mobilanbieter nach Kosten im Ausland und auf hoher See)

Kreuzfahrt richtig buchen: Hier buchen Sie Ihre Reise

Nachdem Sie sich einen prima Überblick über die Reederei, die Kabine, die Route, das Schiff und die Kosten gemacht haben, ist es soweit: Die Kreuzfahrt kann gebucht werden. Nur – wo eigentlich? Eine erste Anlaufstelle ist natürlich nach wie vor das Reisebüro. Hier können Sie sich optimal beraten lassen, und auch Kataloge mit nach Hause nehmen. Das eröffnet weitere Möglichkeiten: Sie können die Reise nach Studium der Angebote im Reisebüro abschließen, oder Sie rufen direkt beim Veranstalter an. Die Nummer der Reedereien oder deren Repräsentanz finden Sie im Katalog.

Auch im Internet lassen sich Seereisen problemlos buchen. Hier stehen Ihnen in der Regel ebenfalls alle Informationen zur Verfügung, und auch tagesaktuelle Rabatte oder Frühbuchertarife sind leicht erkennbar. Auch auf den Websites finden Sie natürlich Telefonnummern der Anbieter, falls Sie lieber mit jemandem reden möchten, ehe Sie die Reise buchen.

Wenn Sie unsere Tipps befolgen, steht Ihrer Traum-Seereise nichts mehr im Wege. Die Reedereien freuen sich bereits, Sie als Gast an Bord begrüßen zu dürfen, und wir wünschen Ihnen nur noch: Schiff ahoi und gute Reise!